«
Geschichte

Im Jahr 1900 ursprünglich im Berner Oberland gegründet, zählt Huber Fine Watches & Jewellery heute zu den traditionsreichsten Häusern der Uhren- und Schmuckbranche in Europa.

Erstes Huber-Geschäft in Vaduz

1928 wurde in Liechtenstein das erste Huber-Geschäft für Uhren, Gold- und Silberschmuck im Zentrum von Vaduz eröffnet. Jules Huber, Uhrmacher aus dem Berner Oberland, und seine Frau Wiggi aus Liechtenstein legten den Grundstein für das Traditionsunternehmen, in dem heute bereits die vierte Generation tätig ist.

Boutique in Lech am Arlberg

In den 1980er-Jahren übernahm Norman J. Huber, ausgebildeter Goldschmied und Gemmologe, die beiden Geschäfte von seinem Vater und baut das Familienunternehmen kontinuierlich aus. 1991 eröffnete er eine Boutique in Lech. Der Standort wurde 2011 umgebaut, und die Huber-Boutique an prominenter Stelle neu eröffnet.

Der Weisse Würfel

Norman J. Huber liess auch den bestehenden Standort im Städtle Vaduz erweitern. 2015 wurde dort der Weisse Würfel – das Juwel innerhalb der Huber-Erlebniswelt – eröffnet. Das 20 Meter hohe kubische Gebäude verbindet Architektur, Kunst, Uhren und Schmuck auf eine einzigartige Weise. Neben dem aussergewöhnlichen Markenangebot präsentiert Huber Fine Watches & Jewellery im Weissen Würfel eine eigene Schmuckkollektion sowie  Uhrenmodelle, die zu speziellen Anlässen lanciert werden.

World of Watches

Etwas Besonderes hat sich Norman J. Huber 2017 auch für das Geschäft beim Rathausplatz in Vaduz einfallen lassen. Durch die Erweiterung auf das nebenstehende Gebäude, in dem einst das Hotel-Restaurant Engel untergebracht war, werden auf 630 Quadratmetern rund 30 Schweizer Luxus-Uhrenmarken angeboten. Jede Uhren- und Schmuckmarke präsentiert sich in einem eigenen Shop. Das angeschlossene hauseigene Uhrenatelier in Vaduz mit fünf bestens ausgebildeten Uhrmachern garantiert zudem einen Service, der jeder noch so exklusiven Uhrenmarke gerecht wird.